Wie weit kann man gehen mit intensiver Fütterung?

Die Fütterung von hoch konzentrierter Kälbermilch ist für den Milchviehhalter Sietze Henk Haytema ein Muss. "Die intensive und häufige Fütterung von Kälbern in der ersten Lebensphase ist entscheidend für die Entwicklung." Lesen Sie, wie Sietze Henk Haytema für seinen Betrieb die passende Konzentration und Arbeitsweise umgesetzt hat.

Sietze Henk Haytema ist schon seit vielen Jahren ein engagierterVetreter der intensiven Kälberfütterung (d.h. eine hohe Dosierung pro Liter). "Meine Einstellung zur Fütterung von Kälbern wird sich auch nicht ändern", erzählt er überzeugt. "Die ersten zwei bis drei Monate sind entscheidend für die weitere Entwicklung. Da darf man seine Chancen nicht verpassen."

Kälber 3 Wochen lang in der Einzelbox

Der im friesländischen Koudum ansässige Milchviehhalter ist ständig auf der Suche nach dem Bestwert bei der Konzentration der Kälbermilch und der täglichen Literzahl. Im vergangenen Jahr hat er einige Änder-ungen vorgenommen. Die Kälber bleiben nun nach der Geburt bis zu drei Wochen in den Einzelboxen. In diesem Zeitraum bekommen sie 4 Liter Kälbermilch mit einer hohen Konzentration von 200 bis 250g pro Liter. "Das Ergebnis spricht für sich," meint Herr Haytema: "Wir ziehen etwa 100 Kälber pro Jahr auf. Es gibt jederzeit die Gefahr, dass sich eine Infektion von Kalb zu Kalb ausbreitet (z.B. über den Tränkeautomaten). Aber jetzt sind die Kälber stärker und kräftiger, so dass sie die Umstellung in Gruppen besser verkraften. Somit sinkt hier das Risiko für Infektionen. Ab dem Zeitpunkt, an dem Sie den Tränkeautomaten benutzen können, besteht meine Tätigkeit größtenteils aus beobachten und weniger machen. So geht das ganz einfach."

Täglich über 1 Kilo Kälbermilch

Die Dosierung der Kälbermilch in den Tränkeautomaten hat sich im vergangenen Jahr ein wenig erhöht: statt 165 nun 180g pro Liter. Dahingegen wurde die tägliche Literzahl pro Kalb reduziert: 6 statt 7 Liter. Im Schnit ist die Menge der Kälbermilch ungefähr gleich geblieben. Haytema: "Wenn man gut angeleitet wird, ist es einfach, intensiv zu füttern und die positiven Ergebnisse, wie weniger Durchfall, für sich sprechen zu lassen."

'Kälber mit Potential'

"Ich gehe keine unüberlegten Risiken ein, bin aber schon auf der Suche nach der Grenze, was die tägliche Fütterung der Kälber betrifft", erzählt der Milchviehhalter. "Die Mühe um die bestmögliche Aufzucht zahlt sich auch aus. Wir haben hier immer gut entwickelte Tiere und selten "misslungene" Färsenkälber. Die Kälber weisen großes Potential auf und das sieht man auch den späteren Färsenkälbern noch an. Es lohnt sich einfach!" 

Nutzen Sie das komplette Wachstumspotential Ihrer Kälber!

Der hohe Einfluss des Kälberwachstums in den ersten acht Lebenswochen auf die spätere Leistung ist bewiesen. Aber nutzen Sie dieses Wachstumspotential Ihrer Kälber auch optimal? Fragen Sie Ihren Spayfo Aufzuchtspezialisten vor Ort!

Ich möchte mehr Informationen über optimales Wachstum

Das Opti-mum aus Kälbermilch herausholen

Wie können Sie problemlos Kälbermilch intensiv an Ihre Kälber füttern? Und was errei-chen Sie damit? Die Antwort gibt Ihnen Jürgen Radau oder Sie fragen einen Sprayfo Aufzucht-spezialisten in Ihrer Region.