ALLES FÜR DIE KUH

ADAP Rinderzucht GmbH Ahrenshagen

Wenn es um eine erfolgreiche Milchproduktion und eine zukunftsorientierte Rinderzucht geht, dann ist die ADAP Rinderzucht Ahrenshagen nicht nur in Mecklenburg-Vorpommern ein Begriff.

Seit der Gründung am 11.03.1991 hat sich hier sehr viel verändert. Alle Gebäude sind mindestens einmal umgebaut worden. Mit viel Umsicht führt Andreas Schulz von Anfang an diesen Betrieb. Der Kuhbestand wurde aufgestockt, zwei Biogasanlagen (installierte Leistungen: 530 kWel und 590 kWel) gebaut und die Dächer mit Solarstromanlagen bestückt. Heute bewirtschaftet der Betrieb 968 ha Acker- und Grünland fast ausschließlich zur Versorgung der eigenen Tierbestände.

Alle haben das gleiche Ziel

20 Mitarbeiter in Vollzeit und 6 Lehrlingen erledigen alle anfallenden Arbeiten. Zwei Herdenmanager sorgen dafür, dass im Stall alles in seinen geordneten Bahnen verläuft. Der Kuhkomfort steht auf diesem Betrieb an erster Stelle. Alle Mitarbeiter wissen: nur wenn es den Kühen gut geht, produzieren sie Milch und sind wirtschaftlich. So erreichen die Tiere in der ADAP Ahrenshagen eine durchschnittliche Lebensleistung von knapp 38.000 kg. Beleg für die herausragende Zuchtarbeit sind mehrere Siegerkühe auf verschiedenen Schauen.

 THI Blackwhite, Siegerin der Verbandsschau "Rind aktuell" 2013

Gemolken wird 3-mal täglich. Das Melkhaus mit Doppel 20 Side by Side Melkstand von Boumatic wurde 2015 neu erbaut. Um die Euter gesund zu halten, wird besonderer Wert auf die Melkroutine gelegt. Die Fütterung erfolgt 2-mal täglich über den Futtermischwagen in 4 Rationen (Frische, Hochleistung, Trockensteher, Vorbereiter). Komponenten sind Maissilage, Grassilage, Stroh und Heu. Als Kraftfutter kommen Soja, Wisan-Raps, Milchleistungsfutter und Trockenschnitzel zum Einsatz.

Die Kinderstube

Die Reproduktionsrate liegt bereinigt bei guten 24 Prozent. Die Kälberverluste einschließlich der Totgeburten sind bei knapp unter 8 Prozent. 2016 wurde ein neuer Kälberstall mit modernster Lüftungs- und Fütterungstechnik gebaut. Die Kälber werden direkt nach ihrer Geburt umgehend mit 3 - 4 Liter geprüftem Kolostrum versorgt. Die ersten 2 Wochen geht es dann in Einzeliglus, die durch ein Schleppdach geschützt sind. Die Fütterung erfolgt hier 2-mal täglich mit Sprayfo Royal oder pasteurisierter Vollmilch. Männliche Kälber werden anschließend verkauft. Die weiblichen Kälber kommen in den neuen Kälberstall und werden in 4 Gruppen tierindividuell gefüttert. Bis zum 35. Tag erhalten sie 10 Liter Tränke und werden dann behutsam bis zum 70. Lebenstag abgetränkt. Die Lüftung erfolgt über 2 Vetsmarttubes, Lüftungssysteme und automatisch gesteuerte Jalousien.

Tradition und Moderne

Schon unmittelbar nach der Betriebsgründung der ADAP Ahrenshagen wurden die ersten Kontakte zu Sprayfo geknüpft. Mit Unterstützung des Aufzuchtspezialisten wurde das System der Vorratstränke mit Sprayfo Gelb aufgebaut und funktionierte bis Ende letzten Jahres einwandfrei. Erst der bevorstehende Renteneintritt der langjährigen Kälberfrau veranlasste Herrn Schulz dazu, über Alternativen nachzudenken. Das Ergebnis war der neue Kälberstall, durch die Firma Holm & Laue konzipiert und gebaut.

"Mit den jetzt vorhandenen Möglichkeiten möchten wir unter Kontrolle der Landesforschung Mecklenburg-Vorpommern zeigen, dass Kälber, die mit sehr guten Milchaustauschern versorgt werden, sich auf keinen Fall schlechter entwickeln als „Vollmilchkälber“."