Auf in´s nächste Level

Erfolgreiche Fresseraufzucht

Am 02. September luden Sprayfo und die BRÖRING Unternehmensgruppe zu einem gemeinsamen Fresser-Workshop ein. Insgesamt nahmen 25 Leiter spezialisierter Fresseraufzuchtbetriebe oder Bullenmastbetriebe mit eigener Kälberaufzucht aus dem Emsland und Oldenburger Land an der Veranstaltung teil. Auf Grund der zahlreichen Anmeldungen wurde ein zusätzlicher Termin organisiert, an dem ebenfalls 25 Betriebe teilnahmen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Der Workshop begann mit einer Betriebsbesichtigung des Fresseraufzuchtbetriebes Josef Niemöller in Werlte/Ostenwalde. Hier werden die Kälber während der Tränkephase auf Stroh gehalten und über einen Automaten gefüttert. In den ersten Tagen bekommen die Kälber Sprayfo Royal und werden anschließend in der Endphase auf Sprayfo Vitesse 30 umgestellt. Als Raufutter wird in den ersten fünf Wochen eine Trocken- TMR aus 65 % Kraftfutter, 30 % Stroh und 5 % Melasse angeboten. Nach der Tränkephase stallt Familie Niemöller die Tiere auf Betonspaltenboden um, wo sie bis zu einem Gewicht von 200 kg aufgezogen werden. 

Besonders interessiert zeigten sich die Teilnehmer des Workshops an dem selbstentworfenen „Tube“, den Familie Niemöller in einem Altgebäude installiert hat. Dafür wurde ein 300er KG Rohr angebracht und anschließend durch langsames Herantasten nach und nach die Belüftungslöcher eingebohrt. Diese Alternative stieß auf reichlich Zuspruch, da sie wesentlich kostengünstiger und nicht weniger effektiv, als das teure Original ist. 

Ein weiteres Highlight des Betriebes von Familie Niemöller ist das Lichtprogramm, an das alle Ställe angeschlossen sind. Durch das automatisch gesteuerte Licht werden die Fressaktivität und dementsprechend die Tageszunahmen der Tiere gesteigert. 

Biosicherheit und Fütterung auf hohem Level 

Im Anschluss an die Betriebsbesichtigung gab es noch drei interessante Vorträge rund um das Thema Fresseraufzucht. Alena Sonntag, Hygienemanagerin der Firma Bröring, referierte über das Thema Biosicherheit und Hygienekonzepte. Dabei wurden neben der externen Hygiene (sterile Kleidung für den Tierarzt) und internen Hygiene (Fütterung der Tiere von jung nach alt) auch Themen wie Schadnagerbekämpfung und Reinigung und Desinfektion der Ställe besprochen. 

Julius Ellmann, Sprayfo Aufzuchtspezialist, brachte den Teilnehmern nahe, auf was es bereits vor und während der Ankunft der Kälber auf dem Betrieb ankommt. Darüber hinaus lag der Fokus seines Vortrags besonders auf den ersten Futtertagen und dem Tränkeplan für die anschließende Tränkeperiode. 

Dirk Boklage, Berater der Firma Bröring, schloss den Workshop mit einem Vortrag zum Thema Kraftfuttermenge und -Zusammensetzung ab. Dabei wurde der Einsatz der Trocken- TMR, die auch auf dem Betrieb Niemöller verfüttert wird, näher erläutert und durch Versuchsergebnisse belegt.

(Fotos: mit freundlicher Genehmigung von der BRÖRING Unternehmensgruppe).