Das Aubrac Rind

"Ihre Augen sind schöner, als die der meisten Mädchen..."

Das Aubrac Rind ist eine alte Rinderrasse aus der französischen Auvergne. Es ist ein mittelrahmiges Rind mit gutem Fundament und sehr festen Klauen. Das Aubrac Rind hat einen schönen Kopf, der die Verwandtschaft mit dem Braunvieh erkennen lässt. Auffällig sind die schönen, großen Augen der Tiere, weshalb es in Frankreich sprichwörtlich heißt, ihre Augen seien schöner, als die der meisten Mädchen.

Die Farbe geht von fahlgelb bis hin zu graubraun oder rotbraun, wobei gerade die männlichen Tieren am Kopf und im Keulenbereich oft dunkler sind. Das Aubrac Rind ist eine Robustrasse, die für ihre Widerstandsfähigkeit und ihre Genügsamkeit bekannt ist. Die weiblichen Tiere zeigen darüber hinaus sehr gute Mutterkuheigenschaften. So sind sie zum einen sehr fruchtbar und haben hohe Trächtigkeitsraten, zum anderen sind sie sehr leichtkalbig und bei der Geburt weitestgehend unabhängig. Innerhalb der ersten Wochen nach der Geburt zeigen die Muttertiere ein ausgeprägtes Verteidigungsverhalten. Untereinander in der Herde sind die Tiere jedoch sehr friedlich und ruhig. All diese Eigenschaften machen das Aubrac Rind perfekt für die ganzjährige Freilandhaltung und die Almbewirtschaftung. Obwohl es sehr genügsam ist und ganz ohne Kraftfutter auskommt, zeigt das Aubrac Rind am Rücken und an der Keule eine deutlich ausgeprägte Bemuskelung. Das Fleisch gilt als äußerst schmackhaft und zart und ist mit dem des Angus Rindes zu vergleichen.